Infos vom Martinshof

Zur Übersicht

1 2 3 4 10 28 46 64 82 96

Ernte-Zeit

Ab Ende Juli hat mich die Gärtnerei von der Tierversorgung zum Ernteeinsatz angefordert. Zuerst habe ich Mirabellen gepflückt und bin dazu auch auf die Leiter gestiegen.

Da habe ich oben in den Baumkronen bis in die Spitzen alle Früchte eingesammelt. Mit Pflaumen ging es weiter. Da mussten manche von uns in einer großen Kiste vom Trecker hochgezogen werden, damit sie die vielen Früchte herunterholen konnten. Weiter ging es mit Äpfeln. Dieses Jahr gab es eine Menge davon. An die obersten Äpfel sind wir mit der Leiter oder dem Apfelpflücker herangekommen.

Die heruntergefallenen Äpfel haben wir eingesammelt und sortiert. Faule, schrumpelige oder angefressene Äpfel kamen auf den Kompost. Die guten kamen zu den gepflückten ins Kühlhaus. Die wenigsten Äpfel sind in der Küche gelandet. Die meisten haben wir immer wieder verladen und zur Apfelpresse nach Flinten (hinter Bad Bodenteich) gefahren.

Mit dem fertigen Saft sind wir dann zurückgefahren. Bei den Himbeeren und Brombeeren habe ich nicht mitgeerntet. Anfang September waren die Pfirsiche dran. Die wurden teilweise auf die Häuser als Nachtisch verteilt oder sie sind in der Bäckerei und der Küche gelandet.

Danach hatten wir wieder mit Äpfeln zu tun. Wir haben sie aufgesammelt und auch gepflückt. Beim Quitten-Pflücken war ich auch dabei. – Die Gemüse-Ernte hat die Gärtnerei ohne mich gemacht. Es gab wohl viele Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Gurken und Mangold. Bald werden wir mit der Ernte fertig sein.

10.10.2018 - Karsten