1 2 3 16 54 92 119 >

Mi, 13.01.2021

Meine Weihnachtszeit

Am 22. Dezember sind mein Bruder und ich von unserem Vater nach Hause gefahren worden. Am nächsten Tag nachmittags haben wir den Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer geholt. Wie jedes Jahr.

Wir 3 Männer haben ihn dann auch geschmückt. Kleine Holzfiguren und Kugeln in verschiedenen Größen waren das Kleid. Auf die Spitze haben wir einen Strohengel gesteckt. Am Schluss haben wir elektrische Kerzen aufgesteckt, die man über Fernbedienung anmachen konnte.

Am Heiligabend nach dem Kaffeetrinken durften wir unsere Geschenke sehen und auspacken. Ich habe CDs bekommen und eine DVD von einem Tatort-Film. Meine Eltern haben einen Elch bekommen, der in der Weihnachtszeit auf dem Fensterbrett stand. Meinem Bruder habe ich nichts geschenkt – aber toll eingepackt. Dann gab es das übliche Essen: Kartoffelsalat mit Würstchen und Spiegelei. Ich habe kräftig zugelangt. Danach haben wir schöne Weihnachtssendungen angeguckt.

Am 1. Feiertag kamen meine Schwester und ihr Mann zu Besuch. Denen habe ich den 2. Elch geschenkt. Die folgenden Tage haben wir in aller Ruhe verbracht: Spaziergänge sowie Kuchen und Nachtische unserer Mutter waren da die Höhepunkte. An Silvester war es sehr angenehm, dass nicht so viel Knallerei war. Am 3. Januar sind mein Bruder und ich wieder auf dem Martinshof angekommen.

Karsten – 13.01.2021

1 2 3 16 54 92 119 >

Zur Übersicht