Martinshof e.V.

Sozialtherapeutische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft

Handarbeit auf dem Martinshof zu Halloween

Helloween
Helloween

Lebens- und Arbeitsgemeinschaft für Seelenpflege-bedürftige Menschen

Der seit 1990 vom Martinshof e.V. betriebene „Martinshof“ ist ein landwirtschaftlicher Betrieb in Klein Bollensen, Wrestedt im Landkreis Uelzen. Die Dorfgemeinschaft besteht aus vier Hofstellen mit Wohnheimen und Wirtschaftsgebäuden. Die über 40 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche wird biologisch-dynamisch nach den DEMETER-Prinzip bewirtschaftet.

Der aus einer Eltern- und Lehrerinitiative hervorgegangene Martinshof e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, auf den von ihm getragenen landwirtschaftlichen Anwesen in Klein Bollensen bei Uelzen eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft für Seelenpflege-bedürftige Menschen zu schaffen - den „Martinshof“. So entstanden Arbeitsplätze im Rahmen einer anerkannten Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) mit verschiedenen Arbeitsbereichen und 60 Wohnheimplätze mit familienähnlichen Strukturen in Bauernhäusern, die der WfbM angeschlossen sind.

Der Martinshof arbeitet auf anthroposophischer Grundlage. Der Mensch wird ganzheitlich als individuelle Persönlichkeit gesehen, unabhängig von seinen intellektuellen Fähigkeiten, seiner Hilfebedürftigkeit und seiner seelischen Entwicklung. Im Vordergrund steht die Förderung der individuellen Persönlichkeit eines jeden Menschen. Sie bezieht sich auf die Fähigkeit, in einen verantwortungsvollen Bezug zu anderen Menschen treten zu können. Darüber hinaus soll es unseren Bewohnern ermöglicht werden, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten so in die Gesellschaft einzubringen, dass sie einen Beitrag zum Ganzen leisten und dadurch Teilhabe an der Gesellschaft haben.

Biologisch-dynamische Landwirtschaft

Im Mittelpunkt steht die Landwirtschaft mit einer biologisch-dynamischen Anbauweise. Ein solcher Betrieb respektiert das natürliche Zusammenwirken von Boden, Pflanze, Tier und Mensch und vermittelt Menschen mit unterschiedlichen Assistenzbedarf positive Erlebnisse. Zugleich leistet er einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung und zur zeitgemäßen Umweltgestaltung.

Neben der handwerklich-praktischen Arbeit sollen auf dem Martinshof aber auch künstlerische und therapeutische Betätigungen gepflegt werden. Dazu gehören Malen, Musizieren und insbesondere die Gestaltung der Jahresfeste.

Der Verein Martinshof e.V. hat rund 100 Mitglieder. Er setzt sich überwiegend aus den Angehörigen und deren Freunde, sowie den Betreuern unserer Bewohner zusammen.

Unsere Bewohner und die sie betreuenden Menschen begegnen sich auf Augenhöhe. Heute können wir stolz berichten, dass die Aufgabe, die wir uns vor Jahren gestellt haben, gelungen ist. Zu diesem Gelingen möchten wir dem Martinshof gratulieren, aber auch allen Menschen herzlich danken, die zu diesem Gelingen beigetragen haben.